Zur Top-Navigation springen Zur Seitennavigation springen Zur Hauptinhalt springen Zur Fußnavigation springen

11. Tag des freien Berufsbetreuers vom 13. - 14. November 2020 in ErknerPräsenzveranstaltung

Reform des Betreuungsrecht - Fortschritt oder Stillstand?
Die Reform des Betreuungsrechts in schwierigen Zeiten

Wir freuen uns, als Referentinnen und Referenten begrüßen zu dürfen:

  • Frau Annette Schnellenbach, Referatsleiterin Betreuungsrecht im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz mit dem Grußwort und der Vorstellung der zentralen Reformvorschläge des BMJV

  • Herrn Dr. Philipp Kersting, Ministerium für Justiz, Europa, Verbraucherschutz und Gleichstellung / Schleswig Holstein:
    "Theorie und Praxis - Was ist von der ISG Studie übrig geblieben?"

  • Herrn Ulrich Engelfried, Richter am Amtsgericht Hamburg-Barmbek:
    "Wie kann eine Stärkung des Selbstbestimmungsrechts der Betreuten unter den gegebenen Voraussetzungen umgesetzt werden?"

  • Herrn Dr. Peter Krause, Rechtsanwalt aus Reutlingen:
    "Erfahrungen mit dem BTHG aus Sicht der rechtlichen Betreuer

  • Herr Walter Klitschka, 1. Vorsitzender des BVfB:
    "Der BVfB im Kontext der Reformprozesse"

  • Herr Klaus Bobisch, Geschäftsführer des BVfB:
    "Arbeiten unter erschwerten Bedingungen - Versuch einer ersten Bilanz zu den Auswirkungen der Coronakrise"

Programm zum Tag des freien Berufsbetreuers
Anmeldung
Hotelbuchung

 

BVfB e.V.

Logo BVfB 120x160

Kompetenz an Ihrer Seite

  0180 2001896*
  0800 1901009
  

* 0,06 € pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobil kann höher sein